Erfahrung mit Potenzmittel Erfahrungsberichte und Statistiken ĂŒber Potenzmittel

Spedra – Wirkung nach 10 Minuten

spedra-10-minuten

  • Autor: © Steffen Gerber
  • Artikel nach medizinischen Standard
  • Veröffentlicht: 12.01.2017
  • Aktualisiert: 16.10.2019

Spedra ist das neuste Potenzmittel mit dem sehr schnell wirkenden Wirkstoff „Avanafil“. Der Name ist Programm, denn laut Erfahrungsberichten soll Sepdra bereits nach 10 bis 15 Minuten wirken können.

Wir berichten in diesem Artikel ĂŒber das Potenzmittel und insbesondere ĂŒber die schnelle Wirkungszeit.

Was ist Spedra?

  • Spedra gehört der Gruppe PDE-5-Hemmer an.

Es wird durch die Berlin-Chemie AG vertrieben und ist seit Juni 2013 in der EuropĂ€ischen Union erhĂ€ltlich. Der enthaltene Wirkstoff heißt Avanafil.

Besonderheiten:

  • Es wirkt bereits nach 10-15 Minuten.
  • Die Wirkung hĂ€lt bis zu 6 Stunden lang an.
  • VerfĂŒgbar in 50, 100 und 200mg.

Da Spedra auch viel spÀter als Viagra oder Cialis auf den Markt gebracht worden ist kann es noch gezielter das Enzym PDE-5 hemmen. Damit werden die Nebenwirkungen reduziert und die Potenzsteigernde wirkt noch gezielter.

Spedra ist leider noch relativ teuer, da es noch keine Generika gibt. Trotzdem ist es fĂŒr MĂ€nner die sehr spontan sein wollen, eine besonders gute Wahl, denn die Wirkung tritt wie erwĂ€hnt hĂ€ufig bereits nach nur 10 Minuten ein. 

Was kostet Spedra?

  • Spedra ist aktuell inklusive Rezept ab 100 EUR verfĂŒgbar.

Damit ist es rund doppelt so teuer wie ein Sildenafil (Viagra) Generika. Die Wirkung setzt dafĂŒr allerdings auch doppelt so schnell wie bei Viagra ein. Was bei sehr spontanen Sex sehr hilfreich sein kann.

Unter den Marken-Medikamenten ist Spedra allerdings noch immer das gĂŒnstigste Potenzmittel. Lediglich die Generika der anderen Potenzmittel sind gĂŒnstiger.

> Spedra Preise anzeigen

Wie genau wirkt Spedra?

Spedra: Der neue PDE-5-Hemmer mit dem Wirkstoff Avanafil

Da es sich bei Spedra um einen klassischen PDE-5-Hemmer handelt, funktioniert Spedra genauso wie Viagra, Cialis oder auch Levitra.

Das Potenzmittel hemmt das Enzym Phosphodiesterase-5, welches dafĂŒr sorgt, dass das Blut aus dem Penis nach einer Erektion schneller abfließt. Auf diese Weise werden bei gesunden Menschen GewebeschĂ€digungen vermieden. Durch die Hemmung des Enzyms kann das mĂ€nnliche Glied mehr Blut aufnehmen und lĂ€nger speichern.

Die Folge: Es kommt zu einer stÀrkeren und lÀnger anhaltenden Erektion.

Beachten Sie bitte, dass diese Potenzmittel zwar die ErektionsfÀhigkeit erhöhen, den Penis allerdings nicht auf Autopilot stellen.

  • Sprich: Es ist immer noch eine sexuelle Stimulation von außen notwendig, um eine Erektion zu erzielen.

Wie ist Spedra einzunehmen?

spedra-wirkung-10-minuten

Der Wirkstoff Avanafil sollte circa 30 Minuten vor dem Sex mit einem Schluck Wasser eingenommen werden.

  • Spedra wirkt allerdings laut Studien bereits nach 10 bis 15 Minuten

Vorher sollte die Einnahme von extrem fettigen Mahlzeiten vermieden werden, da diese die Aufnahme des Wirkstoffes in den Blutkreislauf verlangsamen können.

Studien zur Wirksamkeit haben gezeigt, dass die Wirkung des Potenzmittels bereits nach 10-15 Minuten auftreten und bis zu 6 Stunden lang anhalten kann.

Bei Spedra und auch bei allen anderen Potenzmitteln sollte man immer mit der niedrigsten Dosierung (50 mg) beginnen. Wenn die gewĂŒnschte Wirkung nicht eintritt, sollte die Dosis zunĂ€chst  auf 100 mg erhöht werden. Hilft dies immer noch nicht, sollte man die 200 mg Variante ausprobieren.

Die meisten MÀnner wÀhlen allerdings direkt die 200mg Dosierung und können die Tabletten dann teilen. Dadurch wird einiges am Preis gespart.

In welchen Dosierungen ist Spedra verfĂŒgbar?

Das Potenzmittel gibt es als 50 mg, 100 mg und 200 mg Version.

Die Packungen enthalten wahlweise vier, acht oder zwölf Tabletten.

Wann sollte man auf die Einnahme verzichten?

GrundsÀtzlich sollte man auf die Einnahme von PDE-5-Hemmern verzichten, wenn man unter bestimmten Herz-Kreislauf-Erkrankungen leidet.

Dazu zÀhlt beispielsweise das Auftreten eines Herzinfarkts, Schlaganfalls oder von Herzrhythmusstörungen innerhalb der letzten sechs Monate.

  • Auch bei einem zu niedrigen Blutdruck sollte man von der Verwendung von Spedra absehen.
  • Spedra kann den Blutdruck wie alle anderen PDE-5-Hemmern auch, bereits senken.

Weitere Ausschlussfaktoren sind eine instabile Angina, eine BeeintrÀchtigung der Funktionen der Leber und der Nieren und eine Störung des Blutstroms des Sehnervs.

Welche Wechselwirkungen können auftreten?

Das Potenzmittel darf nicht eingenommen werden, wenn ebenfalls eingenommene Medikamente den Abbau des Wirkstoffes Avanafil stark reduzieren. Auch darf das Potenzmittel nicht verwendet werden, wenn gleichzeitig Nitrate eingenommen werden (zum Beispiel zur Behandlung einer Angina).

Spedra Nebenwirkungen = Deutlich weniger

spedra-nebenwirkungen

GlĂŒcklicherweise kommt es beim Wirkstoff Avanafil zu keinen sehr hĂ€ufig auftretenden Nebenwirkungen.

Gelegentlich kommt es allerdings zu Kopfschmerzen, zu einer Rötung der Gesichtshaut (ein sogenannter Flush) und zu einer verstopften Nase.

Eine Auflistung aller möglichen Nebenwirkungen wĂŒrde an dieser Stelle jedoch den Rahmen sprengen, weshalb wir einen Blick in die Packungsbeilage empfehlen.

Laut Erfahrungsberichten fallen die Nebenwirkungen sehr gering aus, besonders wenn die 100mg oder sogar die 50mg Dosis gewÀhlt wird. 

Spedra in den USA als Stendra bekannt

stendra-spedra-name

Im Gegensatz zu Viagra, Cialis oder Levitra, wird Spedra in den USA und in der EU unter verschiedenen Handelsnamen gefĂŒhrt.

  • WĂ€hrend das Produkt bei uns als Spedra bekannt ist, heißt es in den USA Stendra.

Obwohl die deutsche Berlin-Chemie AG fĂŒr das Potenzmittel verantwortlich ist, wurde es dennoch zuerst in den USA zugelassen. Die Food & Drug Administration hat den Wirkstoff Avanafil im April 2012 zugelassen, wĂ€hrend er innerhalb der EuropĂ€ischen Union erst seit dem 21. Juni 2013 zugelassen ist.

Eine frĂŒhere Zulassung ist in der Branche ĂŒbrigens gang und gĂ€be, da die ZulassungsbeschrĂ€nkungen in US-Amerika eine geringere HĂŒrde darstellen als auf unserem Kontinent.

Fazit: Spontaner Sex mit Spedra wieder möglich

Im Gegensatz zu den anderen Potenzmittel, wirkt Spedra bereits nach nur 10 bis 15 Minuten.

Die sehr schnelle Wirkung ermöglicht MÀnnern wieder spontanen Sex. So kann Spedra beispielsweise ideal in der Zeit im Badezimmer vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Bis das Vorspiel beginnt, oder spÀtestens nach dem Vorspiel können MÀnner mit einem Wirkungseintritt rechnen. 

Spedra ist auch auf Online Rezept Service erhĂ€ltlich. Dabei mĂŒssen Sie keinen Termin beim Urologen machen und können die Online Sprechstunde bequem am Handy oder Computer durchfĂŒhren.

> Spedra Preise anzeigen

Literatur:
  • Beipackzettel – Spedra, INN-avanafil | .pdf
  • What is Spedra? | BPAS
  • Avanafil for erectile dysfunction (Spedra) | Medicine | Patient
  • VIVUS Announces Study Results Showing STENDRA (Avanafil) | fiercepharma.com
Autor: Steffen Gerber
Autor: Steffen Gerber. Seit ĂŒber 15 Jahren befasse ich mich dem Thema Potenzmittel (PDE-5-Hemmer). Seit 2012 nehme ich selbst bei Bedarf Potenzmittel ein.

Alle Artikel wurden von mir persönlich kontrolliert und werden stets auf aktuellen medizinischen Wissensstand gehalten.

Social Media: Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Enter Captcha Here : *

Reload Image

  • Tommy

    Bisher hatte ich von Spedra nichts gehört und nur die klassischen Mittel wie Viagra und Cialis benutzt. Aber Spedra hört sich echt interessant an und ich werde es demnĂ€chst mal ausprobieren 🙂

    Antworten