Erfahrung mit Potenzmittel Erfahrungsberichte und Statistiken über Potenzmittel

Potenzmittel in Pornos – Was wird genutzt?

In Pornos steht das Glied dauerhaft, der Orgasmus ist verzögert und das alles kann 30 bis 60 Minuten. Was wird genommen um solch eine Leistung zu bringen? Wir berichten über die Potenzmittel in Pornos und wie auch Sie solch eine Leistung erreichen können.

potenzmittel-in-pornos-viagra-priligy

Viagra für die Stehkraft

Als erstes betrachten wir mal das Stehvermögen der Männlichen Geschlechtsteile, denn diese scheinen verdammt stark und stramm zu stehen. Das Geheimnis kann sich sicher schon jeder denken: Viagra.

Die blaue Pille sorgt seit Jahrzehnten für erfolgreiches Stehvermögen und hilf dabei eine Erektion leichter aufzubauen und deutlich länger zu halten.

viagraEine sexuelle Stimulation muss dennoch erfolgen, das Glied steht also nicht von ganz alleine. Das erklärt auch warum der Mann zu Beginn meistens noch keine Erektion hat und diese erst bei Hand-, oder Mundeinsatz des Drehpartners erzeugt wird. Doch steht das Glied einmal, geht so schnell nicht mehr runter. Die Männer müssten richtig gut abgelenkt werden und das Glied nicht mehr anfassen um dafür zu sorgen das die Erektion nachlässt.

Diese Erektion hält dann bis zum Orgasmus an und kann danach auch wieder für eine schnelle weitere Zusatznummer sorgen. Viagra wirkt für etwa 4 bis 5 Stunden und kann bereits 30 bis 40 Minuten nach der Einnahme die Wirkung zeigen.

Oft werden natürlich auch Sildenafil Generika anstatt das Original teure Viagra eingesetzt. Doch billige Fälschungen werden von den großen, erfolgreichen Firmen selten eingesetzt. Das Risiko auf unerwünschte Nebenwirkungen we z.B. einen knallroten Kopf oder Übelkeit und erst recht einer eventuell zu geringen Wirkung wären zu groß.

Somit setzen die großen Firmen doch lieber auf das Original, am Geld fehlt es schließlich nicht.

Priligy für einen späteren Orgasmus

Ist Ihnen auch aufgefallen wie lange die Männer dauerhaft das Glied stimulieren können ohne das es zum Orgasmus kommt? Zwar wird auch viel mit Schnitttechnik gearbeitet, aber oft sieht man auch 60 bis 120 Sekunden ungeschnittene Szenen in denen der Mann sexuell stimuliert wird. Ein langsamer Hand-, Blowjob kann zwar realistisch sein, doch wer kann es schon durchhalten tatsächlichen Geschlechtsverkehr in hohen Tempo über 2 Minuten durchzuhalten? 

Das Geheimnis lautet in diesen Fall: Priligy. Das Medikament sorgt dafür das der Orgasmus um bis zu 300% verzögert wird.

Der Mann kann also länger durchhalten obwohl das Glied dank Viagra über volle Stehkraft verfügt. Das Glied ist also steinhart, steht wie eine Eins und der Orgasmus kommt erst nach richtig starken langen Einsatz. 

So kommt es auch zu Stande das die Männer oft Minutenlang beim Abschluss benötigen bis endlich der lang ersehnte Samenerguss kommt. Kein Wunder das die Spermamenge dann auch erhöht ist, denn es wird richtig viel gepumpt, richtig viel angesammelt und dann endlich kommt die Erlösung.

Oft spricht auch 2 bis 3 Tage Enthaltsamkeit für eine größere Menge an Sperma.

Priligy wirkt für 2 bis 3 Stunden und kann ebenfalls nach 30-40 Minuten wirken. Die meisten Pornodarsteller nehmen diese Medikamente also etwa eine Stunde vor dem Drehbeginn. Dann wird nochmals alles besprochen, es wird sich umgezogen und ran an die Arbeit. Oft wird auch noch mit einer Kopfschmerztablette wie Aspirin gearbeitet, diese verdünnt das Blut und sorgt dafür das die Medikamente eventuell noch schneller wirken können und die Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen verringert wirken.

potenzmittel in pornos

Woher bekommt man(n) diese Potenzmittel?

Potenzmittel wie diese bekommt man natürlich über den Hausarzt oder einen Urlogen. Doch nur selten wollen Männer diese Gespräche auf sich nehmen und den damit verbunden Stress und Zeitverlust. Die Lösung ist natürlich wieder mal das Internet. Doch Achtung: Wie bereits erwähnt sind Fälschungen oft eine gefährliche Falle.

Die gefälschten Pillen kommen aus 3. Welt Ländern, werden oft mit unbekannten Zusatzstoffen gestreckt und dann illegal nach Deutschland geschmuggelt. Die Folge nach wochenlangen vergeblichen warten auf die Ware, ist ein Brief vom Zollamt der einen zu peinlichen Rechtfertigungen auffordert. Dann hätte man auch gleich zum Arzt gehen können.

Doch es muss nicht zwangsweise der Hausarzt sein, es gibt auch die Alternative einer Ferndiagnose über das Internet. Es gibt Anbieter die Sie online an einen Arzt weitervermitteln und anschließend das online ausgestellte Rezept an eine Versandapotheke weiterleiten. Die Potenzmittel werden dann per Expressversand in nur 24 Stunden an den Kunden verschickt.

Ferndiagnose – Vor und Nachteile?

RezeptausstellungDas klingt zu gut um wahr zu sein? Online einen Fragebogen ausfüllen? Eventuell ein paar Rückfragen per eMail oder Live Chat beantworten und in nur einen oder zwei Tagen schon die Potenzmittel erhalten? Der Haken an der Geschichte ist der Preis.

Denn solch ein Service hat auch seinen Preis. Die Anbieter zahlen für das Medikament, die Rezeptausstellung, Arztgebühren, Verpackungsmaterial, Apothekengebühren und den Expressversand. Verständlich das hier schnell das doppelte vom Einkaufspreis anfällt.

Somit kosten 4 x 100mg Original Viagra Tabletten 100 bis 130 EURO. Diese kann der Kunde dann zwar teilen, da 50mg oft immer noch genügen, aber dennoch ist es ein stolzer Preis. Die Alternative wären Sildenafil Generika, welche den gleichen Wirkstoff enthalten und ebenfalls innerhalb von Europa zugelassen sind. Diese kosten dann etwa 80 Euro.

Priligy ist etwas günstiger und kann in der hohen 60mg Dosierung mit 3 Tabletten für rund 80 EUR erworben werden. Auch hier kann man die Tabletten teilen, falls man nicht unter starker vorzeitiger Ejakulation leidet und schon wesentlich zu früh kommt. Von Priligy gibt es derzeit noch keine offiziellen Generika auf dem Markt.

Der Preis hat es also in sich, doch wer nicht unbedingt beide Wundermittel auf einmal benötigt der kommt auch unter hundert Euro davon. Ansonsten lohnt es sich diese Potenzmittel in größeren Mengen zu bestellen um somit am Preis zu sparen. Natürlich ist auch das teilen der Tabletten ein sinnvoller Trick.

Rücksprache mit dem Arzt

Doch all das was in der Pornobranche gang und gebe ist sollte nicht zum Spaß nachgemacht werden. Wer will schon bei der schönsten Nebensache der Welt schreckliche Nebenwirkungen erfahren? Denn die Medikamente sind nicht umsonst verschreibungspflichtig. Es empfehlt sich daher immer Rücksprache mit den eigenen Hausarzt zu halten.

Wer nicht hören will, muss fühlen. Wir raten allerdings dringend davon ab bei illegalen Händlern billige Kopien zu bestellen. Sie sollten dann eher die Ferndiagnose in Anspruch nehmen und einmal Viagra anfordern und wann anders nochmals Priligy anfordern, denn kombiniert wird Ihnen das kein Arzt so verschreiben.

Wie finde ich diese Anbieter mit der Ferndiagnose?

Sie werden über Informations-Seiten wie MediPalast.com oder auch einem Magazin wie DrMaxi.com an solche Anbieter weitergeleitet. Links zu illegalen Händlern setzen wir hier natürlich nicht.

Potenzmittel online anfordern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Enter Captcha Here : *

Reload Image