Erfahrung mit Potenzmittel Erfahrungsberichte und Statistiken über Potenzmittel

Cialis rezeptfrei bestellen – Warnung

Männer die Erfahrungen damit gemacht haben Cialis rezeptfrei zu bestellen, können sowohl gutes wie auch schlechtes berichten.

Wir erklären von welchen Methoden Sie profitieren und von welchen Sie lieber Abstand halten sollten.

Die legale und illegale Methode erklärt.

cialis-rezeptfrei-bestellen

  • Autor: © Steffen Gerber
  • Artikel nach medizinischen Standard
  • Aktualisiert: 14.02.2020

Die legale Methode: Cialis mit Online Rezept

Um legal Cialis rezeptfrei bestellen zu können, wird dennoch ein Rezept benötigt. Denn gänzlich ohne Rezept zu bestellen, wäre illegal.

Die Lösung: Online Rezept

Die Lösung ist das Online Rezept. Sie müssen somit kein Termin beim Facharzt machen sondern können eine Online Sprechstunde nutzen.

So funktioniert’s:

  • Online Klinik besuchen
  • Cialis auswählen & Rezept anfragen
  • Fragebogen ausfüllen & Bezahlung abschließen
  • Hinweis bei Skepsis: Es kann auch auf Rechnung bezahlt werden
  • Rezeptausstellung durch einen Arzt
  • Expressversand am selben Abend
  • Erhalt von Cialis in nur 24 Stunden

Natürlich spielt auch hierbei die Anbieterwahl eine große Rolle. Wir haben uns entschieden die älteste und bekannteste Online Klinik Europas zu erwähnen. Denn dort haben Sie die freie Wahl welche Dosis und Menge bestellt werden soll. Auch günstige Tadalafil Generika (identischer Wirkstoff) sind auf der Online Klinik verfügbar.

Cialis Preise (mit Rezept) ansehen

Im Preis:

  • Online Rezept Ausstellung
  • Deutsches Medikament
  • Expressversand (24 Std.)
  • Deutscher Kundenservice
cialis-rezeptfrei-bestellen-legal-mit-rezept
Seriöse Online Kliniken ermöglichen einen Rezept Service. Somit muss niemand Cialis rezeptfrei bestellen sondern kann eine Online Sprechstunde in Anspruch nehmen.

Wird dagegen eine Bestellung auf dem Schwarzmarkt aufgegeben, ist mit zahlreichen Konsequenzen zu rechnen. Die Lockangebote mögen billiger sein, doch im Fazit werden Sie erkennen können, warum es sich lohnt auf Qualität anstatt Quantität zu setzen.

Die illegale Methode: Cialis rezeptfrei bestellen

Rund 90% der Shops die Cialis rezeptfrei anbieten, verschicken gefälschte Pillen.

Wenn Sie Cialis rezeptfrei bestellen, drohen Ihnen nicht nur rechtliche sondern auch gesundheitliche Probleme.

So wurde in gefälschten Cialis Pillen bereits Rasendüngermittel und Rattengift gefunden.

Nachteile wenn Sie Cialis rezeptfrei bestellen:

  • In 90% der Fällen ist das Cialis eine Fälschung
  • Die Ware benötigt Wochen um anzukommen
  • Rund 50% der Sendungen werden vom Zoll beschlagnahmt
  • Rechtliche Konsequenzen bei Beschlagnahmung
  • Gesundheitliche Gefahren bei der Einnahme
  • Werbung von einem illegalen Anbietern
  • Wenig Zahlungsoptionen

So erkennen Sie gefährliche Shops:

  • Kein oder gefälschtes Impressum
  • Kein Rezept erforderlich
  • Bonuspillen & Rabattaktionen
  • Gefälschte Auszeichnungen (Zufriedenheitsgarantie)
  • Wenig Zahlungsoptionen
  • Veraltetes Webdesign

Die wohl sicherste Möglichkeit ist es, Cialis nur auf Rechnung zu bestellen. Somit gehen Sie nicht in Vorkasse, sondern bezahlen erst dann wenn Sie die Ware auch erhalten haben.

Wie wird Cialis eingenommen?

  • Wirkungseintritt: 20-30 Minuten
  • Wirkungsdauer: 24-36 Stunden
  • Fettige Mahlzeiten können den Wirkungseintritt verlangsamen
  • Zu viel Alkohol kann die Nebenwirkungen erhöhen

Die Anwendung von Cialis sowohl in der täglichen 5 mg, wie auch der normalen 10-, 20 mg gilt als relativ einfach. Die Tabletten werden einfach nur oral geschluckt. Etwas Flüssigkeit kann dabei helfen.

Der ideale Zeitpunkt wäre es, eine halbe bis ganze Stunde vor dem Geschlechtsverkehr die Cialis Tablette zu schlucken. Beispielsweise im Badezimmer oder auf dem Weg zum Ort des Geschehens. Somit bleibt inklusive einem sexuellen Vorspiel, noch genug Zeit sich auf die Wirkung verlassen zu können. 

Wie lange wirkt Cialis?

wirkungsdauer-cialis-wie-lange
Die Wirkungsdauer von Cialis beträgt ca 24 bis 36 Stunden. Die Halbwertszeit beträgt 17,5 Stunden. Danach wird der Wirkstoff langsam über die Leber abgebaut.

Männer die Cialis bestellen, profitieren also auch von einer enorm langen Wirkungsdauer. 

Die lange Wirkungsdauer ist der bekannteste Vorteil gegenüber anderen Potenzmittel wie Viagra oder Levitra, welche nur bis zu 5 maximal 6 Stunden wirken können.

Den höchsten Wirkungspunkt im Blutkreislauf entfaltete Cialis etwa nach 1 bis 3 Stunden nach der Einnahme.
Quelle:
  • Tadalafil wirkt länger | PZ – Pharmazeutische Zeitung
  • Tadalafil – Anwendung, Wirkung, Nebenwirkungen | Gelbe Liste

Cialis die Wochenendpille

Cialis Wochenendpille

Aufgrund der langen Wirkungsdauer wird Cialis gerne über das Wochenende eingenommen. Wer also beispielsweise am Freitag Abend Cialis einnimmt kann das ganze Wochenende von der Wirkung profitieren. Aus diesen Grund wird Cialis auch oft als Wochenendpille bezeichnet.

Wie genau wirkt Cialis?

  • Cialis verbessert die Durchblutung im Penis
  • Sexuelle Lust & Stimulation muss bestehen
  • Cialis wirkt nicht von alleine
  • Eine Erektion ohne Grund ist nicht zu erwarten

Bezüglich der Wirkung von Cialis gibt es durchaus Missverständnisse.

Nicht wenige Männer sind der Meinung, dass es sich bei dem Potenzmittel um eine Art Aphrodisiakum handeln würde, welches die sexuelle Lust anregen kann.

Genau diese Wirkung hat das Potenzmittel nämlich nicht, denn es handelt sich nicht um ein die Lust steigerndes Medikament. Cialis hat einzig und alleine die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass bei vorhandener sexueller Erregung eine ausreichende Erektion stattfinden kann.

Kurz erklärt: Cialis sorgt dafür das mehr Blut in den Penis fließen kann und somit wird eine härtere und längere Erektion erzeugt. Oft vermittelt eine solch harte Erektion auch den Eindruck der Penis wäre größer als üblich.
Im Detail:
Cialis zählt nämlich zu den so bezeichneten PDE-5-Hemmern, deren Wirkung darin besteht, ein im Körper vorkommendes Enzym zu blockieren. Dieses Enzym baut nämlich einen Botenstoff ab, der für eine ausreichende Erektion von existenzieller Bedeutung ist. Findet nun der Abbau dieses Botenstoffes durch die Wirkung von Cialis nicht mehr statt, können die meisten Männer wieder eine ausreichende Erektion erhalten.

Durch diesen Prozess kann eventuell auch mehr Lust auf Sex entstehen, schließlich ist das Glied schneller erregt und die Vorfreude auf Sex steigert sich. Diese Lust findet allerdings nicht durch das Medikament, sondern rein als Placebo Effekt statt. 

Wann darf man kein Cialis nehmen?

Noch bevor Sie im Internet Cialis rezeptfrei bestellen sollten Sie auch wissen in welchen Fällen das Potenzmittel auf keinen Fall  eingenommen werden darf.

Eine Gegenanzeige ist es zum Beispiel, dass Sie bereits ein anderes Arzneimittel nutzen, dessen Basis Nitrate sind. (Blutgefäßerweiternde Medikamente)

Weitere Gegenanzeigen bestehen darin, dass Cialis nicht bei kardialen oder kardiovaskulären Erkrankungen eingenommen werden darf.

Warum?

Weil Cialis dafür sorgt das der Blutdruck gesenkt wird.

Wenn Sie bereits andere Blutdrucksenkende Medikamente einnehmen, kann dies zu einem gefährlich tiefen Blutdruck kommen. Auch zu große Mengen Alkohol sollten daher im Idealfall gemieden werden. Schwindel und Übelkeit, bis hin zur Ohnmacht könnten durch zu niedrigen Blutdruck auftreten.

Welche Nebenwirkungen hat Cialis?

nebenwirkungen-cialis
Zu den häufigsten Nebenwirkungen, die öfter einmal auftreten können, zählen beispielsweise eine verstopfte Nase, Kopfschmerzen, Gesichtsrötungen oder Muskelschmerzen.

Grundsätzlich gilt Cialis als ein Potenzmittel das nur geringe Nebenwirkungen verursacht. Dennoch sollten die Nebenwirkungen zumindest vor der Einnahme bereits bekannt sein, damit Sie sich bei deren Auftreten keine unnötigen Sorgen machen müssen.

Die bekanntesten Nebenwirkungen von Cialis sind oben in der Grafik dargestellt.

Gelegentlich wird auch von Hitzewallungen berichtet. Als störend wird diese Nebenwirkungen allerdings nicht immer bewertet, denn manche Männer finden es sexuell nicht störend wenn ein Wärmegefühl erzeugt wird.

Bei jedem 10ten bis 100ten Patienten:

  • Kopfschmerzen
  • Hautrötung
  • verstopfte Nase
  • saueres Aufstoßen
  • Magenbeschwerden
  • Muskel/Rücken/Gelenk-schmerzen

Bei jedem 100ten is 1000ten Patienten:

  • Überempfindlichkeitsreaktionen
  • Schwindel
  • verschwommenes Sehen
  • Augenschmerzen
  • Ohrensausen
  • Herzrasen
  • Niedriger oder hoher Blutdruck
  • Hautausschlag
  • Schweißbildung
  • Blut im Urin
  • Brustschmerzen
  • Nasenbluten

Während die meisten Nebenwirkungen meistens keine ärztliche Behandlung erforderlich machen, sollten Sie bei einer anderen Nebenwirkung auf jeden Fall sofort den Arzt aufsuchen. Gemeint ist die Dauererektion, die über einen Zeitraum von vier Stunden oder länger anhält. Diese Nebenwirkung tritt allerdings nur in sehr seltenen Fällen ein.

Quelle:
  • Netdoktor Tadalafil von Benjamin Clanner-Engelshofen, Apotheker.

Erhöhte Nebenwirkungen bei Fälschungen

cialis-fake
Bei Fälschungen drohen erhöhte Nebenwirkungen. Die Qualität ist nicht gesichert.
  • Verunreinigte Medikamente
  • Keine Kontrolle & Zulassung
  • Wirkung oft geringer
  • Nebenwirkungen oft erhöht

Wenn Sie bei einem illegalen Shop Cialis rezeptfrei bestellen ist es immer mit einem Risiko verbunden das die Bestellung vom Zoll beschlagnahmt wird und Ihnen rechtliche Konsequenzen drohen.

Sie leisten dabei Beihilfe zum Bandenmäßigen Schmuggel von gefälschten Arzneimitteln. Zudem hintergehen Sie die Verschreibungspflicht – Unwissenheit schützt hier nicht.

Abgesehen von den rechtlichen Folgen erhalten Sie auf dem Schwarzmarkt fasst ausschließlich billigen Kopien aus 3. Welt Ländern wie z.B. Thailand.

Die Herstellung dieser Medikamente erfolgt oft unter miserablen gesundheitlichen Umständen und ist selbst in diesen Ländern Illegal. Die mit unbekannten Mitteln gestreckten Potenzmittel gelangen über lange Versandwege nach Deutschland und erklären somit auch die lange Lieferzeit von mehreren Wochen.

Die Nebenwirkungen sind bei solchen Fälschungen oft erhöht und die positive Wirkung dafür verringert. Im Internet liest man oft davon das Cialis nichts außer Kopfschmerzen verursacht hat. Seltsam, denn solch negative Berichte gibt es nicht bei den originalen Medikamenten.

Viele weitere Nachteile bei Fake Shops

zoll

  • eMail & Telefon Spam
  • Kundendaten werden verkauft
  • Sehr lange Lieferzeiten
  • Geld ist weg und keine Ware kommt

Illegale Shops weben oft mit günstigen Angeboten und Lockangeboten.

Der unwissende Kunde ahnt nicht das es sich um Fälschungen handelt, die eigentlich für wenige Euro verkauft werden könnten. Der Kunde weiss nicht das wenn er dort Cialis rezeptfrei bestellen wird er seine sensiblen Kundendaten verkauft und zukünftig stets per eMail oder Telefon belästigt wird. Oft hilft nur der Wechsel der Telefonnummer.

Lange Lieferzeit – Geld Weg – Ware weg

Sie werden bei Fake Shops mit wochenlanger Lieferzeit enttäuscht und in den meisten Fällen nie die Ware erhalten. Dann ist das Geld weg und die Ware bleibt aus.

Wer Cialis rezeptfrei bestellen möchte geht immer ein Risiko ein. Und die Abzocker sind auf der sicheren Seite, denn wer wird schon rechtliche Schritte für seine rechtswidrige Handlung einfordern? Selbst wenn Sie das tun sollten, wären die Chancen auf einen Erfolg vor Gericht praktisch bei Null, solche Anbieter wechseln Ihre Identität ständig.

Häufig wechseln Kunden welche bei solchen Abzockern schlechte Erfahrungen gemacht haben dann zu den legalen Anbietern. Dann wird für die nächste Bestellung eben die etwas teure Online Sprechstunde gewählt, wo die Ware wenigstens auch ankommt.

Immer beliebter: Die Online Sprechstunde

online-sprechstunde-tadalafil

Kein Wunder das immer mehr Kunden zu den legalen Händlern wechseln. Denn dank einer Online Sprechstunde müssen Männer trotzdem nicht den unangenehmen Arzttermin wahrnehmen. Rechtlich bleiben Sie dabei auf der sicheren Seite und erhalten die Ware sogar innerhalb von 24 Stunden.

Cialis Preise (mit Rezept) ansehen

Im Preis:

  • Online Rezept Ausstellung
  • Deutsches Medikament
  • Expressversand (24 Std.)
  • Deutscher Kundenservice
Literatur:
Autor: Steffen Gerber
Autor: Steffen Gerber. Seit über 15 Jahren befasse ich mich dem Thema Potenzmittel (PDE-5-Hemmer). Seit 2012 nehme ich selbst bei Bedarf Potenzmittel ein.

Alle Artikel wurden von mir persönlich kontrolliert und werden stets auf aktuellen medizinischen Wissensstand gehalten.

Social Media: Linkedin