Erfahrung mit Potenzmittel Erfahrungsberichte und Statistiken über Potenzmittel

Levitra rezeptfrei kaufen

Levitra ist eines der bekanntesten Potenzmittel – doch wer Levitra rezeptfrei kaufen möchte der sollte unbedingt darauf achten ein Original Medikament zu erhalten und sich an die Verschreibungspflicht zu halten. Wer gefälschtes Levitra kauft der riskiert gesundheitliche und rechtliche Konsequenzen. Wir werden Ihnen helfen worauf Sie achten müssen um Levitra rezeptfrei kaufen zu können ohne dabei auf Probleme zu stoßen.

Wo kann ich Levitra rezepetfrei kaufen?

Um Levitra rezeptfrei kaufen zu können benötigt es ein klein wenig Fingerspitzengefühl. Sie müssen erkennen können ob der Anbieter legal handelt, ob er original Medikamente verschickt und ob Sie auf der sicheren Seite stehen.

Levitra Fake Shop

Website mit Levira Fakes

Tipps noch vor dem bestellen:

  • Ist der Anbieter erreichbar? Hat er eine deutschsprachige Hotline? Machen Sie den Testanruf!
  • Bietet der Anbieter Levitra Generika an? Es gibt noch keine offiziell zugelassenen Generika. Das wären also eindeutig Fälschungen.
  • Hat der Anbieter ein Impressum? Gibt es eine Adresse der Versandapotheke? Überprüfen Sie das.
  • Wie lange ist die Lieferzeit? Seriöse Versandapotheken können in nur 24 Stunden versenden.
  • Sind die Tabletten in ungeraden Mengen erhältlich? Echte Packungen enthalten immer 4 Tabletten.
  • Gibt es Bonustabletten und Rabattaktionen? Echte Apotheken dürfen das nicht anbieten.

Tipps wenn die Ware angekommen ist:

  • Gibt es die Originale Verpackung von Bayer? Lose Tabletten deuten auf Fälschungen hin.
  • Ist der Absender eine echte Apotheke? Überprüfen Sie den Absender in Google.
  • Ist ein Beipackzettel vorhanden?

Tipps um seriöse Händler zu erkennen:

  • Seriöse Händler halten sich an die Rezeptpflicht. Entweder müssen Sie ein Rezept einsenden oder Ihnen kann eines ausgestellt werden.
  • Sichere Anbieter bieten mehrere Zahlungsmethoden an. Unseriöse Händler bieten Bitcoin oder Paysafecard als Zahlungsmethode an.
  • Jede Apotheke sollte auch ein Impressum haben – überprüfen Sie die Angaben im Impressum.
  • Der Preis sollte bei über 80 EUR für 4 Tabletten liegen. Einkaufspreis + Serviceleistungen.
  • Eine schnelle Lieferung sollte machbar sein, wer nicht Schmuggeln muss kann direkt mittels Express liefern.

 

Wie kann man nun also Levitra rezeptfrei kaufen ohne dabei auf Illegale Handlungen zu vollziehen oder bei Schwarzmarkt Händlern zu bestellen? Sie sollten sich für seriöse Händler entscheiden die entweder das Rezept von Ihren Hausarzt sehen möchten, oder Sie an einen Arzt weitervermitteln der Ihnen per Ferndiagnose ein Rezept für die Behandlung mit Levitra ausstellen kann.

Seriöse Händler halten sich an die Rezeptpflicht. Das ist der wichtigste Indiz dafür original Levitra zu erhalten. Der Weg über die Ferndiagnose ist mittlerweile vollkommen anerkannt und akzeptiert.

Wir können Ihnen hier 2 Beispielanbieter nennen:

  • Seriöse Händler ohne Rezeptausstellung (Rezept muss einreicht werden): DocMorris, Shop-Apotheke
  • Seriöse Anbieter mit Rezeptausstellung (Rezept wird für Sie ausgestellt): MediPalast, DrMaxi

Wie funktioniert die Rezeptausstellung im Internet?

Rezeptausstellung

Der zeitaufwendige Besuch beim Arzt ist für viele Patienten ein unangenehmes Übel das gerne umgangen wird. Doch ehe Sie bei illegalen Schwarzhändlern Levitra rezeptfrei kaufen sollten Sie die Möglichkeit kennen über legale Wege ein Rezept für Levitra ausgestellt zu bekommen – ohne extra den Hausarzt oder Urologen besuchen zu müssen. Dem Internet sei dank können Patienten auch online eine Behandlung mit Levitra anfordern.

Der Vorgang kann wie folgt beschrieben werden:

  1. Levitra rezeptfrei anfordern – Angaben zur Person
  2. Fragebogen über Impotenz ausfüllen – Angaben zur Gesundheit
  3. Zahlungsmethode wählen – Beispielsweise UPS Nachnahme
  4. Bestellbestätigung erhalten – Auf Rezeptausstellung warten
  5. Bei positiver Entscheidung: Versand am selben Tag
  6. Produkt innerhalb von 24 Stunden in den Händen halten

Dieser Vorgang ist sehr beliebt, allerdings auch teurer als das Produkt direkt in der Apotheke zu kaufen und natürlich um einiges teurer als auf dem Schwarzmarkt illegale Kopien zu kaufen.

Der Gesamtpreis beinhaltet hierbei:

  • Kosten für das Produkt (mind. 50 EUR im Einkauf)
  • Kosten für die Ärzte (Auswertung & Rezeptausstellung)
  • Kosten für den Service (Vermittlung & Bearbeitung)
  • Kosten für den Versand (24 Std. Expresslieferung)

Wenn man all dies zusammen rechnet macht ein Preis von mindestens 80-100 EUR für 4 Tabletten Levitra sinn. Dem Kunden wird damit eine sehr schnelle Methode angeboten, über einen Stressfreien und bequemen Weg möglichst anonym und sehr zeitnah an das verschreibungspflichtige Produkt zu gelangen. Somit ist es möglich ohne Rezept vom Hausarzt Levitra rezeptfrei kaufen zu können.

Warum sollte man nicht den Schwarzmarkt unterstützen?

Levitra Generika Fake

Generika sind Fakes…

Gefälschte Levitra werden meist in 3. Welt Länder hergestellt. Die Produktion dieser Produkte wird nur selten kontrolliert und kann daher unter miserablen Zuständen geschehen. Die Medikamente werden häufig mit unbekannten oder teils giftigen Stoffen gestreckt um mehr Gewinn einzufahren. Somit sind die Kunden gefährlichen gesundheitlichen Risiken ausgesetzt – Sie nehmen etwas an das unter keinen oder nur schlechten Qualitätskontrollen unterzogen worden ist.

Der Kunde erhält die gefälschten Tabletten zu dem meistens lose in Plastiktüten. Die Hygiene und Sicherheit ist bei solchen Produkten auf dem untersten Level.

Was sind Generika? Generika sind eigentlich günstige Alternativen von anderen Herstellern mit den gleichen Wirkstoff. So ist beispielsweise vor wenigen Jahren das Patentrecht von Pfizer über den in Viagra enthaltenen Wirkstoff Sildenafil abgelaufen. Somit konnten andere Pharmakonzerne wie 1A Pharma, Ratiopharm, Sandoz uvm. ein Generikum mit den Wirkstoff Sildenafil herstellen. Der Preis unterscheidet sich dann deutlich vom Original.

Derzeit (2017) hat allerdings Bayer noch das Patentrecht über den in Levitra enthaltenen Wirkstoff Vardenafil. Somit gibt es noch keine offiziell zugelassenen Generika von anderen großen Pharmakonzernen. Die verfügbaren Generika stammen aus 3. Welt Ländern und können somit genauso gut billige Fälschungen sein, da die (leichten) Kontrollen in diesen Ländern selten bis zu gar nicht vorhanden sind. Was also tatsächlich in den Produkt enthalten ist, kann nicht bestimmt werden. Es ist ein großes Risiko auf die Qualität solcher Fälschungen zu vertrauen.

Abgesehen von den gesundheitlichen Risiken gibt es auch rechtliche Konsequenzen wenn Sie die Rezeptpflicht missachten und über illegale Wege die nicht zugelassenen Arzneimittel ins Deutschland bringen. Ihnen kann sogar Beihilfe zum bandenmäßigen Schmuggel und ein Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz drohen.

Die meisten Kunden missachten das Schreiben vom Zoll oder geben an das es ein Irrtum sein muss und Sie nicht absichtlich die Ware bestellt haben. Häufiger kann man diese Angaben aber auch nicht machen. Es ist und bleibt immer ein Risiko gefälschte Arzneimittel ins Land bringen zu wollen.

Wer auf der sicheren Seite sein möchte der beachtet die Gesetze und geht den Weg über den Hausarzt oder lässt sich ein Rezept im Internet über Anbieter wie MediPalast ausstellen.

Es folgen jetzt noch Informationen rund um Levitra und den Wirkstoff Vardenafil:

Wie Levitra angewendet wird

Bevor Kunden Levitra rezeptfrei kaufen sollten Sie wissen wie Levitra überhaupt angewendet wird. Wie Sie das Potenzmittel richtig anwenden müssen, können Sie zunächst einmal der Packungsbeilage entnehmen. Dort werden Sie unter anderem auch den Hinweis finden, dass es durchaus sinnvoll ist, zunächst mit einer vergleichsweise geringen Dosierung zu starten. Denn bei vielen Männern ist es so, dass die 10mg Dosierung von Levitra bereits ausreicht, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Levitra ist in 5-, 10-, und 20mg erhältlich. 

Eine niedrige Dosierung kann den Vorteil haben das die Nebenwirkungen gering ausfallen, doch wer noch nie Levitra eigenommen hat und 5mg zu wenig sind, wird sich ärgern das er knapp 100 EUR für Tabletten ausgegangen hat, die ihm nun nichts bringen. Viele Kunden setzten daher auf die glorreiche Mitte und versuchen mit 10mg eine ausreichende Wirkung zu erhalten.

Wenn die Wirkung genügt, kann man die Tabletten sogar noch teilen um somit 2 x 5mg zu erhalten. Wenn es immer noch nicht stark genug ist, gibt es auch Kunden welche dann 2 x 10mg einnehmen.

Die Tablette wird oft mit ein klein wenig Wasser geschluckt und sollte ungefähr 45 Minuten vor dem geplanten Verkehr angewendet werden. Es dauert nämlich durchschnittlich zwischen 20 und 40 Minuten, bis die Wirkung des Potenzmittels einsetzt.

Für eine Dauer zwischen vier und fünf Stunden können Sie danach von einer ausreichenden Erektion profitieren.

Wirkung von Levitra

Die Dauer und Stärke der Wirkung von Vardenafil (Levitra) grafisch dargestellt…

Wie Levitra wirkt

Auch das Potenzmittel Levitra bewirkt, dass die Beeinflussung eines bestimmten Enzyms stattfindet. Konkret wird das Enzym blockiert, welches die Eigenschaft besitzt, einen wichtigen Botenstoff abzubauen. Durch den Abbau dieses Botenstoffes wird allerdings erreicht, dass oftmals keine ausreichende Erektion mehr vorhanden ist.

Da der Abbau des Botenstoffes durch den Wirkstoff von Levitra verhindert wird, gelingt es den meisten betroffenen Männern, nach der Einnahme des Medikamentes wieder eine ausreichende Erektion zu haben. Möglich ist dies, weil der Botenstoff dann wieder in ausreichendem Umfang vorhanden ist, sodass genügend Blut in den Penis fließen kann, was wiederum zur notwendigen Erschlaffung der entsprechenden Muskeln führt.

Welche Gegenanzeigen hat Levitra?

Bevor Sie Levitra rezeptfrei kaufen sollten Sie wissen das es auch zu Gegenanzeigen kommen könnte. Levitra ist zwar ein wirksames Potenzmittel, aber trotzdem gibt es ein paar Männer, die auf ein anderes Präparat umsteigen bzw. Levitra erst gar nicht nutzen sollten. Der Grund für diese Einschränkung sind Gegenanzeigen, die in Verbindung mit dem Potenzmittel Levitra bestehen.

Eine Gegenanzeige ist beispielsweise, dass Sie bereits ein anderes Medikament anwenden, in dem Nitrate enthalten sind. Denn leider gibt es zwischen Levitra und solchen Arzneimitteln, die auch Nitrate als Bestandteile haben, oftmals eine Wechselwirkung.

Natürlich sollten Sie Levitra ebenfalls nicht anwenden, falls Sie wissen, dass Sie eine Allergie gegen einen der Inhaltsstoffe haben. Haben Sie aktuell Herzprobleme oder hatten in der Vergangenheit einen Schlaganfall? Dann sollten Sie vor der Einnahme des Medikamentes mit Ihrem Arzt sprechen. Eine Rücksprache ist ebenfalls erforderlich, falls Sie eine instabile Angina haben oder an einer schweren Erkrankung anderer Organe leiden.

Welche Nebenwirkungen hat Levitra?

Levitra Nebenwirkungen

Im Vergleich zu vielen anderen Potenzmitteln kann sich Levitra unter anderem dadurch auszeichnen, dass Nebenwirkungen seltener auftreten und oftmals eine geringere Intensität haben. Die meisten Patienten geben an bei der Anwendung von Levitra unter gar keinen Nebenwirkungen gelitten zu haben. Etwa 40 Prozent der Männer, die Levitra bereits genutzt haben, konnten keine Nebenwirkungen feststellen.

Ausgeschlossen werden können Nebenwirkungen allerdings auch bei Levitra nicht, sodass manche Männer vor allem Kopfschmerzen oder eine verstopfte Nase bemerken. Zu Hitzewallungen kann es ebenfalls kommen.

Levitra gilt als das Nebenwirkungsärmste Potenzmittel und erfreut sich daher der Beliebtheit  bei Patienten die mit Viagra oder Cialis unter zu starken Nebenwirkungen leiden.

Warum ist Levitra so beliebt?

Levitra ist nach Viagra und Cialis das beliebteste Potenzmittel da es mit folgenden Vorteilen punkten kann:

  • Sehr schnelle Wirkung – Teilweise bereits nach 20 Minuten
  • Sehr gute Verträglichkeit – Fasst 50% verspüren keine Nebenwirkungen
  • 10mg reichen meistens aus für eine starke Erektion

Da Levitra sehr schnell wirkt, kann es etwas spontaner eingenommen werden als Viagra. So kann man beispielsweise wenn man ins Bad geht um sich für den Sex frisch zu machen, eine Levitra Tablette unauffällig einnehmen. Für die kleine Tablette wird auch nicht zwingend ein Glas Wasser benötigt. Wenn man dann 15-20 Minuten später mit dem Verkehr anfängt kann die Wirkung bereits einsetzen und spätestens 30-40 beim Hauptprogramm vollsten Einsatz zeigen.

Viele Kunden nehmen dennoch eine kleine Aspirin Tablette zeitgleich ein, um sicher zu gehen das keine Kopfschmerzen entstehen und die Wirkung durch die Blutverdünnung noch schneller einsetzt.

Aufgrund der geringen Nebenwirkungen ist Levitra auch unauffälliger als Viagra – denn der gerötete Kopf, die etwas nervig verstopfte Nase oder die Kopfschmerzen bleiben häufig komplett aus.

Tipps um Levitra rezeptfrei kaufen zu können:

Beispielanbieter

Beispielanbieter für Levitra mit Rezeptausstellung…

Wie bereits anfangs erwähnt, sollten Sie wenn Sie Levitra rezeptfrei kaufen möchten, darauf achten das der Anbieter über ein gültiges Impressum verfügt. Der Anbieter sollte zudem nur Originales Levitra im Angebot haben und keine Generika anbieten, denn diese dürften offiziell noch nicht vertrieben werden da Bayer noch das Patentrecht über den Wirkstoff Vardenafil hat.

Der Anbieter sollte eine deutschsprachige Kundenhotline anbieten können die auch erreicht werden kann und sollte zudem einen 24 Stunden Expressversand anbieten können. Denn zugelassene Versandapotheken können das Medikament sofort verschicken.

Das wichtigste ist die Rezeptpflicht: Legale Anbieter halten sich an die Vorschriften! Sollte Sie komplett ohne Rezept, also ohne einen Fragebogen ausfüllen zu müssen Levitra rezeptfrei kaufen können, dann handelt der Anbieter sehr wahrscheinlich illegal und Sie machen sich mit strafbar. Abgesehen davon sollten Sie dann die Finger von der Ware lassen, denn dann handelt es sich zu 99% um ein gefälschtes Produkt aus dem 3. Welt Ausland das unter miserablen Umständen hergestellt worden ist und keine hier zu lande üblichen Qualitätsstandards entspricht.

Sollte der Anbieter wie z.B. DrMaxi oder MediPalast allerdings einen Fragebogen zur Verfügung stellen, woraufhin Ihnen ein zugelassener Arzt per Ferndiagnose ein Rezept für die Behandlung mit Levitra ausstellen können, so handelet der Anbieter legal. Sie können dann ruhigen gewissen bei diesen Anbieter eine Behandlung mit Levitra anfordern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.